Verliebt, Verlobt, Verplant? Episode 004

 In Podcast

Verliebt, verlobt, verplant. Podcast Folge 4

 

Ich heiße Euch herzlich willkommen zur 4. Episode von Verliebt, Verlobt, Verplant. Ja. Heute mit einer kleinen Premiere. Während ich mich ja in den letzten Episode mit anderen Hochzeitsdienstleistern über Bereiche unterhalten habe, die zumindest nicht meine totale Kernkompetenz waren, möchte ich mich heute mal in einer Solo-Show (ihr müsst also ausschließlich mit mir vorlieb nehmen heute) zu einem musikalischen Thema äußern, was aus meiner Sicht das Nummer 1, auf jeden Fall zu den Top 3 Themen gehört, was die Party und die Musik auf der Hochzeit angeht, nämlich das Thema Eröffnungstanz. Das ganze ist glaub ich so hoch brisant, weil die Meinungen einfach so sehr auseinander gehen, teilweise dann sogar bei ein und dem gleichen Brautpaar; die Braut möchte unbedingt tanzen; der Bräutigam fühlt sich nicht so wohl bei der ganzen Angelegenheit und würde es am liebsten ganz sein lassen. Da macht man sich im Vorfeld natürlich viele Gedanken wie das aussehen kann, damit alle Beteiligten glücklich und zufrieden sind und deshalb ist das sicherlich ein Thema, was auch eine gewisse Brisanz hat.

An erster Stelle natürlich die Frage: Eröffnungstanz: Ja oder Nein? Und da ist meine ganz klare Meinung: Ja. Es ist einfach der perfekte Kick-Off für die Party allen Beteiligten, den Familien, den Freunden wird klar: Hey, jetzt ist der offizielle Part mit Spielen, Reden. Programmpunkten, Essen, Nachtisch, etc. vorbei und jetzt wird gefeiert. Wenn man diesen Eröffnungstanz nicht dort platziert, hat man auch oft das Problem, dass man zwar zeitlich schon an einer Stelle angekommen ist, wo die Gäste Lust hätten zu tanzen und vielleicht auch die Musik des DJs schon entsprechend laut und intensiv ist, aber die Gäste scheuen sich wirklich auf die Tanzfläche zu gehen weil sie sich fragen: Hmm?? Dürfen wir überhaupt schon tanzen oder müssen wir noch warten, bis der Eröffnungstanz passiert ist? Das aber nur als kleinen Beisatz. Grundsätzlich ist es einfach ein toller toller Kick-Off. Eure Gäste stehen in unmittelbarer Nähe der Tanzfläche und der Schritt in Richtung Tanzfläche ist dann nur noch ein ganz kleiner und ich erlebe das immer so, dass mit dem 2. Song oder vielmehr dem 1. Song nach dem Eröffnungsstanz die Tanzfläche direkt rappelvoll ist und das wünscht sich natürlich jedes Brautpaar und auch jeder DJ und deswegen ermutige ich tatsächlich auch immer zum Eröffnungstanz.

Jetzt ist die Frage: Wie lang muss so eine Eröffnungstanz sein?! Und das ist dann auch direkt die gute Nachricht speziell für die Bräutigame, die auf diesen Eröffnungstanz nicht soo erpicht sind.Es geht tatsächlich um das Signal. Es muss also nicht der epochale Walzer über fünfeinhalb Minuten sein, sondern das kann wirklich ein 30 -45 Sekunden Snippet sein aus einem Song oder ich starte mit einem Song und gehe dann nach 30 oder 45 Sekunden mit einem Hall raus, spiele dann idealerweise was, was möglichst viele Gäste unter einen Hut bringt musikalisch, weil die Tanzfläche soll ja am Anfang so voll wie möglich sein, und dann ist es mit diesen 30 – 45 Sekunden tatsächlich getan. Das Signal ist das gleiche. Eben erwähnter Punkt: Jetzt geht die Party los. Und das kann man auch in 30 Sekunden rüberbringen und es müssen keine 5 Minuten sein. Das nur als Beruhigung für alle, die das Thema ein bisschen kritisch sehen.

Die nächste Frage, die ich häufig gestellt bekomme ist: Welchen Tanz müssen wir denn da aufführen. Muss das ein Walzer sein, oder kann das auch was ganz anderes sein und meine Antwort ist eigentlich immer die Gleiche: Wählt etwas aus, wo ihr euch wohlfühlt. Es bringt euch nichts, wenn ihr einen Walzer, weil man das klassischerweise so macht, wählt und euch dabei überhaupt nicht wohl fühlt. Wählt also auf jeden Fall etwas wo ihr sagt: Hey, da sind wir in der Komfort-Zone und wir haben das vielleicht auch schon zu Hause 3 -4 mal „geübt“ und das bekommen wir hin. Natürlich gibt es auf Youtube die 5 Videos wo Brautpaare senationelle Choreographien über 8,5 Minuten auf die Tanzfläche hinlegen. Ja, das sind aber auch die, die im Zweifel 12 – 18 Monate mit Tanzlehrer etc trainiert haben und denen der Showact einfach liegt und das ist einfach nicht jedermann Sache. Deswegen ganz klar meine Empfehlung: Sucht euch einen Tanz aus, einen Song aus, der zu euch passt und zu dem ihr euch wohl fühlt. Ganz ganz wichtig. Wenn ich dann die Frage gezielt gestellt bekomme, welcher Song soll es denn sein. Ja. Dann ist meine Antwort eigentlich auch in der Regel: das ist der allereinzige Song, wo ich mich komplett raushalte. Es ist wirklich so individuell und auch ein so spezieller Moment, dass ich da keine Empfehlung aussprechen kann und auch nicht möchte. Ich gebe immer Mal wieder auf meinem Blog, den ihr hier auch in den Shownotes findet Inspirationen oder nenne es Songs zu denen Brautpaare ihren Eröffnungstanz gemacht haben, aber das heißt nicht, dass ihr nicht einen völlig anderen Song wählen könnt, der für euch eine spezielle Bedeutung hat. Schaut euch einfach mal die Blogposts an. Da sind Inspirationen dabei. Vielleicht ist auch der eine Song wo ihr sagt: Ja. Klar haben wir irgendwie nicht dran gedacht. Natürlich ist der das und dann umso besser. Aber eine wirkliche Empfehlung spreche ich an der Stelle tatsächlich nicht aus. Tanzschulen sind natürlich ein Thema. Wenn ihr da gute Tanzlehrer findet, die können euch mit Sicherheit Tipps geben zu welchen Songs so ein Eröffnungstanz bei euch gut funktionieren kann.

Das ist auch in Vorgesprächen da sprecht ihr auch was für Typen ihr seid und da sind dann tatsächlich die Tanzlehrer die Experten, die Euch das auf den Leib schneidern oder tatsächlich fertige Mixe machen. Das ist nämlich auch eine schöne Geschichte, wenn man vielleicht zu einem ganz klassischen Ding anfängt und wo vielleicht sogar der ein oder andere Gast sagt: Hey, hätten wir von den beiden gar nicht erwartet. Wir hätten jetzt eigentlich was fetzigeres erwartet, aber das man so einen gewissen aha-Moment hat wenn nämlich so ein klassischer Walzer z. B. an einem harten Cut in etwas anderes tanzbares und dann tatsächlich tanzbar für alle Beteiligten übergeht und wo dann praktisch an der Stelle ist, wo man direkt vom Eröffnungstanz die Gäste auf die Tanzfläche zieht und dann schon gemeinsam tanzt. Diese Überraschungsmomente sind immer total klasse. Befasst Euch ausführlich damit, welcher Song zu Euch passt. Dann noch eine ganz wichtige Geschichte zu dem Timing des Eröffnungstanzes und mit Timing meine ich nicht eure Tanzschritte, sondern wann platzieren wir den Eröffnungstanz am Abend. Und da ist meine dringende Empfehlung: Macht das ganze erst, wenn alle anderen Programmpunkte, inklusive Dessert, abgehandelt sind, weil ich immer empfehlen würde; sobald der Eröffnungstanz stattgefunden hat, keine Unterbrechungen mehr in den Partyabend zu bringen.

Der Nummer 1 Fehler der da gemacht wird, ist die Hochzeitstorte. Integriert die unbedingt unbedingt unbedingt (ich kann es gar nicht stark genug betonen) entweder in das Dessert oder schon (solltet ihr im Nachmittagsbereich einen Sektempfang machen) vielleicht schon in den Nachmittagsbereich, denn ich habe schon einige Hochzeiten erlebt, wo die Party in vollem Gange war und nach dem Eröffnungstanz die Stimmung riesig war und dann hieß es plötzlich: Hm Markus übrigens was wir noch vergessen haben dir zu erläutern…gleich kommt noch die Hochzeitstorte und „Bum“ man hat einen Break drinnen in der ganzen Geschichte, den ich zeitlich mit 45 bis 60 Minuten beziffern würde. Die Gäste sind alle noch satt vom Essen, vom Buffet, vom gesetzten Menü, vom Dessert und dann kommt ne Stunde später ne Hochzeitstorte wo die meisten tatsächlich keine Lust haben was süßes zu essen. Die muss angeschnitten werden; 60 – 100 Gäste laden sich ein Stück Torte auf den Teller; also wirklich das ganze dauert und macht träge und bringt einen Bruch in die Party. Deswegen meine Empfehlung: Nach dem Eröffnungstanz idealerweise keine Unterbrechung mehr. Die beiden einzigen Ausnahmen, die aus meiner Sicht unproblematisch sind, ist einmal der Wurf des Brautstraußes, denn das ist ein Action-Programmpunkt, der auf der Tanzfläche stattfindet, es läuft Musik dazu, es bringt keinen wirklichen Bruch in die Party. Das ist also unproblematisch. Die 2. Geschichte die unproblematisch ist aus meiner Sicht ist der Mitternachtssnack, weil der kommt so spät um 1 oder halb 2, wo die Gäste dann tatsächlich wieder Hunger haben. Ob man den ankündigen muss, ist die 2. Frage, weil selbst das bringt einen kleinen Bruch rein, denn mein Erfahrungswert ist, dass sobald der erste Gast ne Currywurst in der Hand hat, bekommen die anderen das ganz schnell mit und springen auf den Zug auf und dementsprechend meine intensive Empfehlung: Achtet da wirklich drauf. Bringt keine Brüche in die Party, sobald der Eröffnungstanz einmal stattgefunden hat.

Zum Thema Eröffnungstanz sind da noch ein paar Dinge wichtig, auf die man vielleicht nicht so achten würde. Das geht speziell an die Bräute der Tipp, weil der Bräutigam natürlich kleidungstechnisch vorab und am Abend dann was die Bequemlichkeit angeht, nicht so weit entfernt ist von der Trainingssituation in der Tanzschule zum Abend. Der Tipp an die Bräute: Achtet da drauf, dass ihr einen Tanz und eine Tanzart auswählt, die ihr auch beherrscht, wenn ihr euer Brautkleid anhabt. Ihr seid da natürlich ein bisschen mehr eingeschränkt durch das Brautkleid oder zumindest durch das ein oder andere Brautkleid. Deswegen beachtet diesen Punkt, dass ihr euch eventuell da nicht so frei bewegen könnt, wie es in anderer Kleidung der Fall wäre. Achtet vielleicht auch auf entsprechendes Schuhwerk beim Eröffnungstanz, weil auch das fällt vielleicht mit höheren Schuhen deutlich schwerer, als das mit flachen Schuhen der Fall ist. Nur so ein Punkt der häufig unterschätzt wird. Da wird dann intensiv trainiert und die beiden haben das top drauf und natürlich haben sie es nie trainiert im Brautkleid, weil das sollte der Bräutigam idealerweise vor der Hochzeit nicht zu sehen bekommen. Und dann gibt es häufiger Mal Probleme, weil das Brautkleid wohl die Braut ein wenig einschränkt, als auch den Bräutigam hier und da ein bisschen behindert. Er tritt auf das Brautkleid. Das ist ein Punkt den solltet ihr unbedingt beachten. Ein zweiter Punkt, der gar nicht unmittelbar was mit dem Eröffnungstanz zu tun hat, sondern mit der Zeit danach.

Wir legen hier extremes Augenmerk auf den Eröffnungstanz selbst und das ist auch gut so und das tun auch ganz viele Brautpaare; Was mir aber wichtig ist, seid euch eurer absoluten Signalwirkung unmittelbar nach dem Eröffnungstanz bewusst. Ich erlebe ganz vereinzelt (zum Glück ganz vereinzelt) aber auch Hochzeiten bei denen das Brautpaar sich lange lange Gedanken gemacht hat über den Eröffnungstanz und wie dieser Kick-Off perfekt sein kann – und der Kick-Off ist toll, aber das erste was sie beim nächsten Song tun, ist die Tanzfläche selbst verlassen und das ist natürlich auch eine Signalgeschichte in Richtung der Gäste – Aber leider genau das falsche Signal. Wenn euch die Party wichtig ist, dann solltet ihr definitiv als positives Vorbild, als positives Beispiel vorangehen und unmittelbar nach dem Eröffnungstanz natürlich auch bei den nächsten Songs auf der Tanzfläche bleiben, weil ihr dann zum Ausdruck bringt: Hey. Wir haben Bock Party zu machen und wir wollen gemeinsam mit euch hier jetzt ne wilde Party feiern. Wenn ihr nach dem Eröffnungstanz die Tanzfläche verlasst, signalisiert ihr natürlich exakt das Gegenteil. Deswegen ist das so ein Punkt den man vielleicht erstmal nicht auf dem Schirm hat aber dann aus meiner Sicht ganz ganz wichtig auch im Anschluss an den Eröffnungstanz dabei zu bleiben und euren Gästen zu zeigen, dass ihr jetzt mit ihnen feiern möchtet. Ja das waren auch schon meine Anmerkungen zum Thema Eröffnungstanz. Ich bin extrem gespannt auf euer Feedback. Da wie auch in den anderen Folgen die große große Bitte: Gebt mir Feedback auf das was ich hier tue. Denn nur so kann ich die Show verbessern, auf eure Wünsche anpassen, auf Themen eingehen, die euch wichtig sind und nehmt da kein Blatt vor den Mund, lasst es mich wissen, gebt mir Feedback bei Itunes aber auch gern per Email an: hello@djmarkusrosenbaum.de . Ich verspreche euch hoch und heilig, dass ich jede einzelne Email lesen und beantworten werde. Ich finde das sehr sehr spannend und vielleicht gebt ihr mir auch mal Feedback welcher Eröffnungstanz oder welcher Song es bei euch werden wird. Lasst uns da ne kleine Interaktion draus machen. Eine kleine Community aufbauen. Das fänd ich super und ihr hört nächste Woche Sonntag wieder von mir. Dann wieder mit einem spannenden Interview mit einem Dienstleister auf den ich mich schon sehr sehr freue. Seid gespannt. Bis nächsten Sonntag. Euer Markus.

Wie immer (und bei dieser Episode besonders) freue ich mich über jegliche Form von Feedback an hello@djmarkusrosenbaum.de

Über eine Bewertung bei iTunes würde ich mich riesig freuen!

Blogposts zum Thema Eröffnungstanz:

https://www.djmarkusrosenbaum.de/blog/hochzeitstanz_eroeffnungstanz/

https://www.djmarkusrosenbaum.de/blog/das-sind-einige-der-besten-songs-fuer-euren-hochzeitstanz/

http://www.frauimmer-herrewig.de/navigation/hochzeit-feiern-koeln-hochzeit-bonn-duesseldorf-frau-immer-herr-ewig/musiktitel-fuer-euren-hochzeitstanz/

Mein Facebookprofil: https://www.facebook.com/djmarkusrosenbaum/

Recent Posts