66 Fragen für den Hochzeits DJ ! – Teil 1

 In Heiraten, Hochzeiten

Viele (Hochzeits-) DJs sehen das Kennenlern- oder Vorgespräch als zusätzlichen Aufwand an, der nicht nötig ist. Hier bin ich grundlegend anderer Meinung, weshalb ich das kostenlose Vorgespräch als absolute Bedingung ansehe, ohne welches ich gar kein konkretes Angebot abgebe bzw. abgeben kann/möchte.

 

Warum ist das so? Ich lerne jedes Paar und die jeweiligen Bedürfnisse bei diesem Gespräch schon sehr genau kennen. Es erfolgt einen Austausch über diverse Themen rund um die Hochzeit, bei dem es oft noch nicht einmal (nur) um das Thema Musik gehen muss. Vor allem bringt das Vorgespräch eines: Gewissheit, ob die Chemie zwischen DJ und Hochzeitspaar stimmt und die Erkenntnis, ob sich die Vorstellungen des Paares hinsichtlich der Erwartungen an einen DJ mit den meinigen decken.

Deshalb würde ich jedem Hochzeitspaar dringend raten mit dem DJ ein ausführliches Vorgespräch zu führen. Firmen, die für dieses Gespräch Geld nehmen oder nach der Maxime arbeiten “Unser DJ (wer aus dem großen Pool es dann auch immer wird) meldet sich dann telefonisch am Montag vor Ihrer Hochzeit, um die letzten Details zu besprechen”, sind mir ein Dorn im Auge. Ehrlicherweise kann ich auch kein Hochzeitspaar verstehen, das so fahrlässig mit der Buchung des wahrscheinlich wichtigsten Dienstleisters des Tages (auf die Party bezogen ist dies mit Sicherheit so) umgeht. Herbe Enttäuschungen sind hier vorprogrammiert.

Ich erlebe aber auch immer wieder Gespräche, bei denen im ersten Moment scheinbar gar nicht so viele Fragen vorhanden sind, sich aber aus dem Austausch zuvor nicht-bedachte Bedürfnisse ergeben.

Deshalb möchte ich hier in drei Teilen 66 Fragen mit Euch teilen, die mir schon gestellt wurden, wobei ich einige leicht obskure Fragen bewusst mit aufführen werde ;)

Welche Fragen für Euch relevant sind, müsst Ihr natürlich selbstständig entscheiden. Wichtig ist nur, dass Ihr in dem Vorgespräch mit Euerm DJ so viel wie möglich besprecht, um Euch ein umfangreiches Bild seiner Qualität machen zu können. Also frei nach dem Motto “Es gibt keine blöden Fragen, nur blöde Antworten” – quetscht Ihn aus und fragt was das Zeug hält! Nur so könnt Ihr auf Nummer sicher gehen, dass die Party auf Eurer Hochzeit unvergessen bleibt – und zwar im positiven Sinne!

Hier nun also der erste Teil mit 22 Fragen, die mir schon gestellt wurden.

Viel Spaß damit!

1. Auf welchen drei Konzerten warst Du zuletzt?

2. Möchtest Du an dem Abend mitessen?

3. Wie gehst Du mit Musikwünschen um?

4. Warst Du schon einmal in der Location?

5. Mit welchem Equipment legst Du auf?

6. Wie bist Du gekleidet?

7. Wann warst Du zuletzt selbst in einem Club feiern?

8. Was ist Deine Lieblingsband?

9. Was ist Dein Lieblingssong?

10. Zu welchem Song sollen wir unseren Eröffnungstanz machen?

11. Bist Du Vegetarier?

12. Stehst Du oder sitzt Du?

13. Moderierst Du auch?

14. Erzählst Du zwischendurch auch mal einen Witz?

15. Wie lange vorab bist Du am Tag anwesend?

16. Trinkst Du Alkohol während Du auf unserer Hochzeit auflegst?

17. Was ist, wenn Du Dir einen Tag vorher ein Bein brichst?

18. Welche drei Songs spielst Du praktisch immer?

19. Was war der kurioseste Musikwunsch, den Du jemals bekommen hast?

20. In welchen Clubs hast Du schon aufgelegt?

21. Für welche Firmen legst Du auf?

22. Kannst Du auch fotografieren?

Recommended Posts