Die vier musikalischen Phasen Eurer Hochzeit

 In Blog, Tipps

Ein Hochzeitstag hat seine ganz eigene Spannungskurve: Vorfreude, Herzklopfen, Freude, Ausgelassenheit, Rührung, Entspannung, Party! Dazu lässt sich der Tag für mich aus DJ-Sicht in vier Parts aufteilen – nicht nur organisatorisch, sondern auch musikalisch. Angefangen bei der kirchlichen oder freien Trauung, über den Empfang und das Essen bis hin zur Party, die sich auch noch einmal in zwei Teile gliedern lässt, nämlich die Zeit nach dem Eröffnungstanz und die Zeit ab zwei Uhr morgens. Jede dieser Phasen hat ihre ganz eigenen Bedürfnisse, wenn es um die musikalische Begleitung geht. Mal ist Hintergrund-, mal Partymusik gefragt, mal Musik für alles Alters- und Gästegruppen, mal Musik, die zu speziellen Situationen passt wie Trauung, Hochzeitstanz oder Brautstraußwurf.

Wie ihr alle diese Phasen am besten meistert, verrate ich euch heute mit meinen vier Tipps plus beispielhaften Songlisten – so könnt ihr ganz gut nachvollziehen, was ich meine. Los geht’s:

  1. Phase: Musik für die freie oder kirchliche Trauung
    Ich werde selten bereits für den Nachmittag gebucht, sodass ich in dieser ersten Phase nicht unbedingt vor Ort bin. Meine Paare erzählen mir aber trotzdem meist im Zusammenhang mit der Hochzeit, welche Songs sie sich für diesen Teil ausgesucht haben. Die Auswahl der Lieder erfolgt zum größten Teil aufgrund der Texte und ihrer Bedeutung und es werden dabei auch verhältnismäßig oft deutsche Songs ausgesucht. Songs, die gut zur kirchlichen oder freien Trauung passen, können zum Beispiel sein:
  2. Phase: Musik, die gechillt Essen und Trinken begleitet
    In der Phase vom Empfang mit Sekt, Kaffee, Kuchen & Co. bis zum Ende des Abendessens setze ich in der Regel auf akustische Coverversionen. Besonders gut funktionieren Songs, die meist im Original vertraut sind, aber in dieser speziellen Version nicht ganz so bekannt sind. Außerdem passt auch jazzige Musik gut und Sachen aus dem Swingbereich. Dabei spiele ich aber zum größten Teil nur Lieder mit Vocals – Gesang – da bei Instrumentalversionen oder klassischer Musik das Party-Feeling schnell verloren geht. In dieser Phase spiele ich beispielsweise gerne diese Songs:
  3. Phase: Die besten Songs nach dem Eröffnungstanz
    Nach dem Eröffnungstanz geht die Party richtig los. Da ist es nicht nur wichtig, dass das Brautpaar selbst auf der Tanzfläche rockt, sondern auch so viele Gäste wie möglich Lust haben mitzutanzen. In diesen drei Stunden ist es unabdingbar, jeden Gast – von der Oma, über die Freunde, den Onkel und die Schwiegermutter – musikalisch abzuholen, sonst kommt die Party einfach nicht in Schwung. In dieser Phase achte ich darauf, so abwechslungsreich wie möglich aufzulegen und spiele Songs aus den letzten vier bis fünf Dekaden. Genauer auf das Thema gehe ich übrigens bei einem Gastbeitrag auf dem Hochzeitsblog „Liebelein will“ ein. Hier aber einmal beispielhafte Songs, die in diesem ersten Teil der Party klasse funktionieren:
  4. Phase: Musik für die Party ab zwei Uhr
    In der letzten Partyphase ab zwei Uhr morgens sind nicht mehr alle Gäste da, insbesondere die älteren und die ganz kleinen haben sich dann meist schon verabschiedet. Jetzt müssen nicht mehr alle Gäste oder Altersgruppen glücklich gemacht werden und ich kann auch in der Musikauswahl etwas spezieller werden. Hier kommt dann in der Regel die Wunsch- oder GO-Liste des Brautpaars zum Einsatz (Mehr zu dieser Liste in diesem Blogbeitrag), wenn beide zusammen oder einer der beiden auf ganz bestimmte Musikrichtungen stehen, die nicht immer unbedingt den Geschmack der Allgemeinheit treffen, wie House, Electro oder Hip Hop.
    Songs, die ich in dieser Phase schon gespielt habe können zum Beispiel sein:
Recent Posts