Ab wann sollte der Hochzeits-DJ am Hochzeitstag auflegen?

Hochzeits-DJ buchen ab Trauung, Sektempfang, Abendessen oder Party?

Eine der meistgestellten Fragen an mich als Hochzeits-DJ ist zu Anfang immer: „Ab wann sollest du an unserem Hochzeitstag sinnvoller Weise auflegen“? Nun ja, kommt drauf an! Grundsätzlich kann man von vier verschiedenen Szenarien ausgehen, bei denen ich als Hochzeits-DJ zum Einsatz kommen kann. Ich skizziere euch hier einfach mal die wichtigsten Varianten ab wann ihr mich als euren Hochzeits-DJ buchen könnt und lasse euch wissen, was die Besonderheiten der verschiedenen Szenarien sind.



Hochzeits-DJ buchen ab der freien Trauung

Werde ich als Hochzeits-DJ bereits zur freien Trauung gebucht, bin ich in diesem Fall in erster Linie mit der Betreuung (meiner) Technik und dem Abspielen von Songs zum Einlauf, während der Trauung und zum Auslauf betraut. Für diese Variante entscheiden Brautpaare sich vor allem, wenn der freie Redner/die freie Rednerin keine eigene Beschallungstechnik hat und/oder keine Live-Musik involviert ist. In diesem Fall lasse ich immer vorab einen Kontakt zwischen mir und dem/der Redner/in herstellen, um garantieren zu können, dass am Hochzeitstag auch alles zu 100 % glatt läuft.

So mache ich mit dem/der Redner/in beispielsweise entweder ein kleines optisches Signal aus oder kenne ein relevantes Schlagwort im Ablauf der Rede, um auch gut getimt die Musik starten zu können. Diese Variante kommt bei 50-60 Hochzeiten im Jahr in etwa 10 % aller Fälle vor. Dies liegt vor allem daran, dass immer mehr professionelle Redner eigenes Equipment mitbringen oder teilweise auch das Equipment der gebuchten Live-Musiker nutzen. Ich stehe als Hochzeits-DJ selbstredend gerne für diese Variante zur Verfügung, möchte aber betonen, dass Live-Musik aus meiner Sicht die Königsklasse ist, weil sie noch einmal deutlich emotionaler ist.

Hochzeits-DJ buchen ab dem Sektempfang

In etwa 25 % aller meiner gebuchten Hochzeiten starte ich gleichzeitig mit dem Sektempfang. Da dieser in der Regel draußen stattfindet, beachtet bitte, dass dies neben der längeren Spielzeit in der Regel auch mit Mehrkosten einhergeht, weil eine zweite Soundanlage benötigt wird. Nicht selten kommt es bei leckeren Drinks und Häppchen hier schon zu den ersten, spontanen Tanzszenen. Hier geht es mir persönlich ähnlich wie bei Punkt 1. Live-Musik ist noch motivierender und fesselnder, aber wenn ihr keine Live-Musiker gebucht habt, ist der Hochzeits-DJ mit einem coolen Set am Nachmittag definitiv empfehlenswert.

Hochzeits-DJ buchen ab dem Abendessen

Aus meiner Sicht ein absolutes Muss. Es ist erstaunlich, dass die Phase zum Abendessen fast immer die ist, während der ich am meisten auf meine Musik angesprochen werde. Da ich viele Cover und Akustikversionen spiele, welche die Gäste in dieser Interpretation nicht kennen (und auch ihre aktivierte Shazam App nicht immer kennt), steht nicht selten ein Gast bei mir am DJ-Pult und lässt sich den aktuellen Song aufschreiben.

Unterschätzt also bitte die Notwendigkeit für angemessene Musik zum Abendessen nicht: Die Musik ist absolut stimmungsprägend. Bucht euren Hochzeits-DJ also auf jeden Fall schon ab dem Abendessen! Zusätzlich ist es natürlich wichtig, dass ihr einen Profi vor Ort habt, der die Mikrofonierung für eventuelle Redebeiträge richtig auspegelt. Für mich als Hochzeits-DJ ist die Phase während des Essen auch extrem hilfreich, um aufmerksam die Gäste und Gästekonstellation zu beobachten und erste musikalische Ableitungen für später zu treffen.

Spätestens während des Desserts fange ich an, Lautstärke und Intensität der Musik leicht anzuziehen. Ich sehe wie die ersten Gäste mit dem Fuß mitwippen oder mir im Vorbeigehen schon signalisieren, dass sie bald „ready to dance“ sind. Ich liebe diesen Part des Abends sehr. Übrigens einer der Gründe, warum ich mein Essen (ich esse in der Regel ohnehin nur eine Kleinigkeit) immer bei mir am DJ-Pult zu mir nehme, da ich mich Song für Song um die Musik kümmern möchte. In 6 von 10 Fällen wählen meine Brautpaare meinen Hochzeits-DJ-Einsatz ab Beginn des Abendessens.

Hochzeits-DJ buchen ab dem Eröffnungstanz

Diese Variante kommt bei mir sehr selten vor, maximal 5-mal im Jahr. Und das ist ehrlicherweise gut so. Zu sehr fehlt mir bei diesen Hochzeiten als DJ die Zeit, die Gesellschaft schon einmal leicht mit einem entspannten DJ-Set zum Essen und anschließendem Warm-up auf die große Party musikalisch vorzubereiten bzw. hinzuleiten. Ganz vereinzelt gibt es Locations, die für mich als Hochzeits-DJ (und meine Technik) keinen ausreichenden Platz haben. Dann kann man die Situation nicht ändern, aber wann immer es geht, würde ich euch zu den Varianten 1, 2 oder (spätestens) 3 raten.



Hochzeits-DJ buchen zum Get together

Bei internationalen Hochzeiten, bei denen die Gäste oft schon freitags für die große Party am Samstag anreisen, werde ich als Hochzeits-DJ zum Get together gebucht und spiele am Freitag meist ein 3-4 stündiges Willkommensset. Was in diesen 4 Stunden passiert, ist musikalisch nicht immer vorhersehbar. Ich hatte schon Zusammenkünfte, die als entspannter Auftakt für ein längeres Wochenende mit dem Hauptakt am Samstag angedacht waren und die dann bereits am Freitag zu einer wilden Party ausuferten – natürlich durch das Brautpaar abgesegnet. 😉

Scroll to Top