Ein Tag zum Verlieben – Hochzeit im Schloss Gartrop

 In Blog, Hochzeitsreportage

Auch hier möchte ich gerne ganz vorne anfangen. Katrin Glaser, mit der ich bis zum damaligen Zeitpunkt noch nicht so viele gemeinsame Hochzeiten hatte, meldete sich bei mir in 2014 und fragte, ob ich am 13.6.2015 noch Zeit hätte – das Ergebnis: JA! Sie sagte noch: „Ich glaube die passen echt super zu dir!“ (Mittlerweile weiß ich, dass Katrins Paare (fast) immer super zu mir passen). Also traf ich die Beiden wenig später für ein persönliches Vorgespräch in ihrer Kölner Wohnung. Und was soll ich sagen? Beide waren extrem nett, witzig, gutaussehend, eloquent, planend aber dabei locker, was man ja auch sein kann, wenn Sagt-Ja mit an Board ist. Zudem stand der Plan in einer der Hochzeitslocations NRWs zu heiraten, dem Schloss Gartrop.

Hochzeit Schloss Gartrop

Zu dem damaligen Zeitpunkt sollte dies meine erste Hochzeit dort sein, die Erwartungen waren also hoch!

Kurz nach dem Vorgespräch und meinem zugesendeten Angebot wurde klar: Auch Filiz und Boris hatten den Eindruck, dass wir ein guter Match seien und sagten mir schriftlich zu.

In den folgenden 12 Monaten waren wir in stetigem Kontakt, um die musikalischen Details, soweit nötig, festzuzurren. Ein paar Wochen vor der Hochzeit ergab sich dann noch, dass ich mit meiner Soundtechnik auch die freie Trauung der Beiden vorm Schloss Gartrop begleiten durfte.

Fast forward…der große Tag! Und mir bleibt immer noch die Spucke weg, über 18 Monate nach der Hochzeit. In einer Zeremonie, die zu großen Teilen von Filiz und Boris mitgestaltet und mitgetragen wurde, blieb kein Auge trocken. Ich denke die unten gezeigten Fotos von Hanna Witte werden Euch einen Eindruck vermitteln.

Nächster Fast Forward und schon wieder flossen Tränen – vor Lachen. Was die verschiedenen, offensichtlich zu großen Teilen in der Medienbranche beheimateten Freunde und Freundinnen als Überraschungsfilm per Beamer zeigten, stand einer ordentlichen TV-Produktion in nichts nach – der Wahnsinn!

Wie sollte man das toppen? Nun ja, Filiz und Boris waren ja auch noch da. Und der Eröffnungstanz barfuß ließ dann endgültig allen Gästen und mir die Kinnlade nach unten fallen. Ich habe selten eine so magische Energie in einem Hochzeitsraum miterleben dürfen – danke für diesen Moment.

Ab diesem Zeitpunkt gab es kein Halten mehr. Die durchweg guten Tänzerinnen und Tänzer legten zu HipHop, Elektro bis zu sehr ordentlichem Rock eine Performance hin die ihresgleichen sucht. Wenn Gäste zu mir an das Pult kommen und sich mal eben so „Gs and Hustlas“ von Snoop Doog wünschen und danach das Schloss Gartrop zu dem Song halb abreißen, bin ich persönlich im Hochzeits-DJ-Himmel angekommen :)

Wie der Abend endete? Natürlich genauso denkwürdig. Die 15 engsten Freunde der Beiden tanzten zunächst AUF 6 Tischen verteilt in den letzten 20 Minuten, um sich dann vor dem Tisch auf dem Filiz und Boris tanzten zu postieren und die beiden „Stage-diving-like“ vom Tisch in die Menge springen zu lassen. Ich schreibe diesen Text gerade gut 18 Monaten nach der Hochzeit und grinse breit…das sagt wohl alles. Filiz und Boris – ich muss mal eben umgangssprachlich werden:

IHR SEID DIE GEILSTEN!

Sämtliche Dienstleister, die an diesem Hochzeitsknaller beteiligt waren:

Weddingplaner: Sagt Ja Agentur für Hochzeitsplanung / Katrin Glaser

Brautkleid 1: Lillian West – Design teilweise stark geändert (Cinderella, Köln)

Brautkleid 2: Sibel Sezen (Schneiderin, Brüsselerstraße, Köln)

Brautschuhe: Pura Lopez

Braut MakeUp & Haare: Phuong Thai

Smoking: Xuits, Köln

Location: Schloss Gartrop

Band: Die Schwindler

Blumen & Deko: Florica, Köln

Torte: Madame Miammiam

Candy Bar: Sagt Ja Agentur für Hochzeitsplanung

Recent Posts