Die Marathon-Hochzeit

 In Blog, Hochzeitsreportage

Dass ich mit diesen Zeiten im Falle von Nina’s und Markus’ Hochzeit nicht auskommen würde, war mir vorab schon recht klar. Ich hatte ein Jahr zuvor schon auf dem Polterabend der beiden aufgelegt, welcher um kurz nach 5.00 endete, weil es die Location so wollte. Ob das bei der eigentlichen Hochzeit zu toppen sein würde? Aber locker! Das Brautpaar und die Gäste tanzten ausgelassen zu Charts, House, Hiphop, Klassikern und hier und da auch zu Schlagern und Kölschen Songs. Hier war einfach alles erlaubt (und gewünscht).

Den letzten Song spielte ich um 7.30, um 8.00 Uhr stieg ich in Dortmund (gefeiert wurde in der Zeche Waltrop) in mein Auto und um 8.50 fiel ich völlig erschöpft, aber glücklich, in mein Bett – meine Rekordhochzeit! Ein dickes Danke an Nina und Markus – Ihr rockt! Mittlerweile habe ich die beiden aufgrund von Empfehlungen auf verschiedenen Hochzeiten und anderen Feiern wiedergesehen und ratet mal, wer auch dort regelmäßiger Gast auf der Tanzfläche war?! Wenn ein Paar soviel Freude am Tanzen mitbringt, kann der Funke auf die anwesenden Gäste nur überspringen!

Unten einige Fotos dieser unglaublichen Hochzeit und Party!

Brautpaar bei der Marathon-Party

Recommended Posts