Chic angezogen nach Maß – 5 Tipps für den maßgeschneiderten Bräutigam Anzug

 In Heiraten, Hochzeiten, Tipps

Heute mal nur für Herren: Ich breche eine Lanze für den Maßanzug. Nix von der Stange, nix 08/15, nix was schlecht sitzt, sondern von allem das Gegenteil. Ein Maßanzug für den Bräutigam. Ein edler Stoff, ein moderner Schnitt. Selbst bestimmen, welches Innenfutter passt, wo die Taschen sitzen, wie die Knöpfe aussehen. Schon schön. Und dann sieht man: Der Anzug sitzt nicht nur gut, er passt auch perfekt zum Brautkleid. Eine, die Bräutigamen Maßanzüge auf den Leib schneidert ist meine gute Kollegin Anna Ullrich-Cattien. Mit „The Bloke“ hat sie in Düsseldorf ein Mode-Label für Männer gegründet – dort gibt es hochwertige Herrenmode nach Maß. Mittlerweile gibt es bereits den zweiten Store in Köln. Warum ein Maßanzug dem Bräutigam genauso viel Freude bereitet wie das perfekte Brautkleid der Braut, hat Anna mir bei einem Kaffee verraten. Danach konnte ich nicht widerstehen und habe mich direkt selbst vermessen lassen. Ich kann also aus eigener Erfahrung sagen: Es lohnt sich. Meinen neuen Maßanzug trage ich super gerne. Hier kommen Annas 5 Tipps wie der Bräutigam seinen Traum-Anzug findet.

  1. Auf den Anlass zugeschnitten Im ersten Schritt sollte immer überlegt werden, wie und wo man eigentlich feiert. Denn der Bräutigam Anzug sollte zum Stil der Hochzeit passen – ein Smoking ist sehr elegant und passt zum Beispiel zu einem edlen Dinner, jedoch nicht zur lockeren Gartenhochzeit. Zur Vintage-Hochzeit passen dagegen ein gröberer Stoff, eine Schleife und Hosenträger. Daher sind meine ersten Fragen an den Kunden immer: In welchem Stil feiert ihr eure Hochzeit?
  2. Verschiedene Anzugtypen anprobieren
    Wer noch nicht weiß, welcher Schnitt ihm gefallen würde, sollte sich zunächst einmal unverbindlich beraten lassen – anprobieren hilft! Der Anzug, der am häufigsten für Hochzeiten ausgewählt wird, ist der Westenanzug – durch die zusätzliche Weste ist er besonders elegant und passt sowohl tagsüber als auch abends. Und wenn es im Sommer einmal wärmer wird, lässt sich das Sakko ausziehen und der Look bleibt unverändert elegant. Eine Alternative für den Tag ist der sogenannte Cutaway, für abends bietet sich dann der Smoking an.
thebloke_braeutigam-anzug-nach-mass-koeln
thebloke_the-bloke_koeln-anzuege
  1. Bräutigam Anzug und Brautkleid aufeinander abstimmen
    Natürlich ist es schön, wenn der Anzug auch ein wenig auf das Brautkleid abgestimmt ist. Daher rate ich unseren Bräutigamen immer, kurz mit ihrer zukünftigen Frau über das Brautkleid zu sprechen, oder ein Farbmuster mitzubringen. Dann können Bräutigam Anzug und Accessoires vom Stil her auf das Kleid der Braut abgestimmt werden. Das schafft einen harmonischen Gesamt-Look am Hochzeitstag. Klassische Farben für die Hochzeit sind zum Beispiel Dunkelblau, Anthrazit oder Grau.
  2. Farbliche Akzente und Accessoires bewusst auswählen
    Gibt es bei einer Hochzeit eine festgelegte Farbpalette, lässt sich das auch mit dem Anzug des Bräutigams aufgreifen. Verschiedene Elemente des Anzugs lassen sich sehr gut individualisieren, zum Beispiel durch die Farbe des Innenfutters, farblich abgesetzte Knopflöcher oder die Krawatte bzw. Schleife. Überhaupt machen die Accessoires viel aus: Sie transportieren das Thema und sorgen dafür, dass der Anzug nicht wie ein Business-Anzug aussieht. Bei Krawatten bieten sich unifarbene Designs an, Schleifen stehen für einen jüngeren, hipperen Look.
  3. 3-4 Monate Zeit einplanen
    Wer sich für einen Maßanzug zur Hochzeit entscheidet, sollte ca. 3-4 Monate Vorlaufzeit einplanen. Zwischen der ersten Beratung, dem Maßnehmen und der ersten Anprobe vergeht einige Zeit, in der die Stoffe bestellt werden und der Anzug geschneidert wird.
thebloke_braeutigam-anzuege-koeln
thebloke_hochzeit-anzug-massgeschneidert

Recent Posts

Wenn Sie mir eine Nachricht hinterlassen, melde ich mich so schnell wie möglich bei Ihnen.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search